Editorial 2014|04

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

Weihnachten naht und das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu. Mit 2014 blicken wir auf ein spannendes und erfolgreiches Jahr zurück, in welchem die Leserschaft unseres Fachmagazins stetig gewachsen ist. Dies ist ein großer Ansporn für unser Team und auch ein guter Zeitpunkt Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, zu danken, die uns während dieses Jahres begleitet haben.

Wir wünschen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2015!

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

Weihnachten naht und das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu. Mit 2014 blicken wir auf ein spannendes und erfolgreiches Jahr zurück, in welchem die Leserschaft unseres Fachmagazins stetig gewachsen ist. Dies ist ein großer Ansporn für unser Team und auch ein guter Zeitpunkt Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, zu danken, die uns während dieses Jahres begleitet haben.

Wir wünschen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2015!

Auch im Jahr 2015 werden wir Sie wieder mit interessanten, aktuellen und praxisjuristischen Beiträgen in Sachen Architektur, Bau und Immobilien informieren. Freuen Sie sich auf noch mehr wertvolle Tipps und Wissenswertes aus der Welt des Rechts.

Dabei wird uns fortan mit Dietmar Ludolph ein weiterer Neuzugang im Autorenteam unterstützen. Dietmar Ludolph ist Rechtsanwalt und Wirtschaftsmediator, mit Kanzleisitz in Halle / Saale, der über langjährige Erfahrung im Bereich des außergerichtlichen Konfliktmanagements im Bauwesen verfügt. Er wird auch als Autor von RechtamBau.at seinen Fokus auf diesen Bereich legen.

In seinem ersten Beitrag Konfliktmanagement im Bauwesen – mit außergerichtlichen Konfliktlösungsverfahren Zeit und Geld sparen verschafft Ihnen Dietmar Ludolph einen groben Überblick über die verschiedenen Methoden außergerichtlicher Konfliktlösung.

Weiters befasst sich Katharina Müller in ihrem neuen Beitrag Kostenüberschreitung beim Werkvertrag mit Hinweispflichten des Auftragnehmers bei Kostenüberschreitungen und der damit im Zusammenhang stehenden Frage, in welchen Fällen bzw. inwieweit Auftragnehmer einen zusätzlichen Werklohn verlangen können, wenn die tatsächlich entstandenen Kosten den im Kostenvoranschlag ausgewiesenen Werklohn übersteigen.

Neu auf RechtamBau.at finden Sie auch einen Beitrag von Bernhard Kall, der unter dem Titel Rechenfehler vs. Kalkulationsfehler aufzeigt, worin aus der Sicht des Vergaberechts der Unterschied zwischen diesen beiden Begriffen liegt und welche unterschiedlichen Rechtsfolgen im Vergabeverfahren an die jeweiligen Fehler anknüpfen.

Und schließlich freuen wir uns über einen neuen Beitrag von Johannes Wögerer zum Thema Haftungskarussell am Bau – wechselseitige Ansprüche zwischen einzelnen Subunternehmen, der sich mit der Problematik der Haftung von Subunternehmern und deren Regressmöglichkeiten gegenüber dritten am Bauvorhaben beteiligten Subunternehmern befasst.

Wir wünschen viel Vergnügen bei der Lektüre!

Editorial 2014|04
Bewerten Sie diesen Beitrag

Matthias Nödl
Matthias Nödl
Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati Rechtsanwälte GmbH